Geiles Miniporträt über Daniel Arnold

Ich weiß ja, Mini-Filme über Künstler waren immer und werden immer en vogue sein, aber viele davon sind ziemlich langweilig. Was ich extrem cool an diesen 3 Minuten zu Daniel Arnold finde, ist, dass man einen analogen Fotografen auch logischerweise filmisch analog begleitet. Herauskommen sind ein paar wundervolle Minuten über Daniel und New York und das ganze auf 16mm geschossen. Ein gutes Beispiel für den einzigartigen Look, den uns analoges Material schenkt. Egal ob als Still oder Bewegtbild.

Zwar von 2017, aber absolut empfehlenswert für alle, die es noch nicht gesehen haben:

Ben Bernschneider