Andreas Gursky.

Leider in einer beschissenen Größe, aber macht es wie früher: das. Bild ganz klein und die Augen zusammenkneifen. Und dann guckt doch noch mal dem bestbezahlten Fotograf der Welt über die Schulter. Vielleicht verdient ja einer von euch bald 240 Millionen an einem Foto. Wenn ja, hätte ich gerne davon was ab. Nur ein kleines bisschen. Danke.

Ben Bernschneider